der Fund

.




am Saum der Brandung
fand ich deine Spuren wieder
tief unter meine Haut gegraben
vom Wind so zärtlich angenommen
als wären nicht ein zwei Ewigkeiten
vergangen und das Salz des Ozeans
nicht Teil des eigenen Schmerzes

doch es zählt nur der Fund
das Haben und Wissen 
und morgen
sicher morgen 
führen die Spuren
zu dir 




veredit©isabella.kramer17 


.





unter Rosen

.



alles sehnen alle liebe lege ich unter diese vollen rosen mein müdes haupt in deinen schützenden schoss gebe mich ganz und gar in die kraft deiner haltenden hände den duft die lockung des garten auskosten weit über alle grenzen hinaus und doch ganz bei uns glauben wissen all jene rosen blühen nur unserthalben und die nachtigall singt





 





veredit©isabella.kramer2017




.

SommerLiebe

.



wir wollen uns wieder grün sein
aus altem holz neue triebe bilden
nacht für nacht ranken treiben
die in neue höhen emporklettern


wir wollen uns wieder grün sein
dem sommer alle ehre machen
blühen und reifen wie nie zuvor
der vollen süße zuwachsen


ja, wir wollen uns wieder grün sein
in unbändiger lebensfreude
auskosten und begreifen
wie lebenslust buchstabiert wird





veredit©isabella.kramer2017  




.

reibeisen nr. 34




reib 
                                   eisen Nr. 34                                 
                                 

Das internationale Kulturmagazin aus Kapfenberg
Nr. 34

Jahrgang 2017
Europa
Literatur
Kreis Kapfenberg ist erschienen und

ich bin überglücklich und richtig stolz im neuen reibeisen mit nicht nur mit drei  Gedichten vertreten zu sein, sondern auch einer meiner "Herzenstexte" hat meine Präsenz in diesem wundervollen Kulturmagazin auf nahezu sage und schreibe 3 !!! Seiten ausgedehnt.  Im 6. Jahr in Folge bin ich dabei, das spornt an und gibt Energie für die Zukunft. 



Gedichte: 







Prosa:








Besonders hervorzuheben finde ich bei der Jurierung für das jährliche reibeisen , dass sie nach wie vor anonymisiert erfolgt, so dass wirklich der Text und nicht der Autor ausgewählt wird. Mein tiefer Dank an all jene Unermüdlichen, die dieses wundbare internationale Magazin auf seinem ausgesprochen hohen Niveau Jahr für Jahr ermöglichen. Es ist mir eine große Ehre als Autor dazu zu gehören. 




 __






.

Am Feldrand

.





ich schau auf ein grünes Meer vor mir
der Wind treibt stetig die Wellen 
der Halme aus wogendem Weizen umher 
sie branden und tanzen und schwellen

in allen Facetten die Grün je gebar
und es rauscht wie am Ufer der Meeres
wie biegsame Pfeile ganz jung ganz gespannt
wie wandernde Krieger des Heeres

wie Brüder die Seite an Seite stehen
wie Schwestern im Reigen verbunden
ich schau auf ein grünes Meer vor mir
der Wind treibt stetig die Wellen 




veredit©isabella.kramer2017








Selected in POET's DREAM as poem of the day by Peter Bouchier, I feel very happy and honored !! 


"A SPECIAL MENTION FOR A GREAT POEM

The German language is great to sing in. Its bright, clear vowels and shapely consonants have inspired composers from all ages to devote their heartfelt melodies to words written by the greatest poets.
+Isabella Kramer 's entry Am Feldrand is a fine example of the above. The 6/8 rhythm is unmistakable and instantly made me sing a Schubert ballad. That's why I am happy to pronounce it Poem of the Day. 

Congratulations!"





auch auf: INSTAGRAM 









.
.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...