blossgelegt




blossgelegt haben sich die wälder wiesen felder offenen händen gleich wartend hoffend versprechend wehmütig der blick gen himmel dem gesang der gefiederten wanderer herztief folgen sehnen sehnen und sehnen gehen doch die wurzeln tief in dieses weite land mit seiner schwarzen erde feucht satt mit wasser und sturm und dann die dunklen wolken nehmen wir es auf uns blossgelegt






veredit©isabella.kramer2017






.

an meinen Herbstgeliebten





aus allen blättern
will ich dir das eine schenken
das kleine mit dem schwarzen loch
an jener stelle wo blätter wohl
ihr herz verloren haben könnten


lass es uns eine mahnung sein
ein zeichen von unendlichkeit
von dennoch und gerade wohl
deshalb 





veredit©isabella.kramer17 



.


Herbst

.


Herbst 
hatte ich erwartet
doch
Sommerfäden umgarnten
mein Asternherz 
und es begann 
zu glühen
unter deinem Blick 


autumn
I'd expected
but
summer threads ensnared
my aster heart
and it began
to glow

under your gaze




veredit©isabella.kramer17



.

und du mein Oberon






was werde ich singen
wenn der sommer vergeht
werden die schwalben
meine lieder mit sich tragen
auf ihrem weg in den süden
wird die abendbrandung 
mir neue melodien schenken
tief aquamarin herznah und weich
wird der wind der schon vom abschied weiß 
auch neues mit sich bringen 
ein jenseits des sommers verheißen
von dem es sich zu singen lohnt

sommertöne 
mund und blick warm und nah 
ein ankommen ein bleiben 
ein niemals enden 





veredit©isabella.kramer2017 




.














Juist




we between ebbe and flood between yellow and blue between you and me and the silence that heals the light which gives itself far in abundance and then the wind which embraces us as an old friend


seablue
the knowing
of our wealth





veredit©isabella.kramer2017


.

Verqueres

.



verqueres
hat sich eingeschlichen
in meine gedanken 

sucht beharrlich
- wie es nun einmal ist -
seinen weg
in mein tun

wispert etwas von chancen
neubeginn verheißung
und jeder menge spaß

also wenn das nicht
ein guter plan ist





veredit©isabella.kramer2017





.

ohne worte

.
 



der viele regen hat die worte
weggewaschen und unsere köpfe
hängen gleich nassen blüten
tief gebeugt ein kleines zwinkern
gar ein zaghaftes versprechen
der sommer hat sich ausgeweint
die sonne scheint es diesmal ernst
zu meinen wärmt ganz tief bis
in die hinterste der kammern
ein lächeln gleich viel
wie der regen einer sturzflut gleich
füllt bis es überschwappt und
wir nicht anders können
dem glück den raum zu geben
liebend unterliegen

ach herz, was bist du
sommerleicht und reich




veredit©isabella.kramer2017




.

Südliche Straßen





lass uns reisen auf den strassen des südens die flirren voll sonne und duft gesäumt von uralten pinien in der luft unser lachen und das lied von nie schlafenden zikaden hinter rostigen toren verwunschene gärten murmelnde brunnen behütet von marmornen säulen und statuen die gelassen unser staunen erwiedern zypressen und überall der wilde mohn um uns und die zeit die nicht zählt lass uns reisen auf den strassen des südens die in kurven das meer umarmen wo staub selbst die steine vergoldet und wir sonnendurchglüht randvoll mit dem herrlichsten azur - angekommen



veredit©isabella.kramer17




auch auf: Instagram 




.








LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...